Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hagen

06.12.2018 – 14:47

Polizei Hagen

POL-HA: Nachtrag zur gemeinsamen Presseerklärung der Hagener Staatsanwaltschaft und Polizei

POL-HA: Nachtrag zur gemeinsamen Presseerklärung der Hagener Staatsanwaltschaft und Polizei
  • Bild-Infos
  • Download

Hagen (ots)

Insgesamt wurden vier Personen mit Haftbefehl und zehn weitere vorläufig festgenommen. Eine der festgenommenen Personen hatte bei seiner Festnahme eine scharfe Schusswaffe im Hosenbund, andere hatten eine solche zugriffsbereit in ihrer Wohnung deponiert.

Auf dem Foto ist ein Großteil der sichergestellten Waffen zu sehen. Es handelt sich überwiegend um scharfe Schusswaffen. Einige der Gegenstände wurden von PTB-Waffen zu schussfähigen Feuerwaffen umgebaut. Entsprechende zugehörige Munition wurde ebenfalls sichergestellt. In einem Objekt in Dortmund wurde eine Werkstatt zum Umbau von Waffen gefunden.

Die Festnahmen und Durchsuchungen erfolgten an sieben Objekten mit Unterstützung von Spezialeinheiten. Es wurden zum Teil schwer zugängliche Türen gesprengt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Sebastian Hirschberg
Telefon: 02331/986 15 12
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

http://www.polizei.nrw.de/hagen/
https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
https://twitter.com/polizei_nrw_ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell