Polizei Hagen

POL-HA: Uneinsichtigkeit führt ins Gewahrsam

Hagen (ots) - Am frühen Samstagmorgen, 04.08.2018, 00.47 h, musste die Polizei wegen einer erheblichen Ruhestörung in der Höxterstraße einschreiten. Die Beteiligten wurden zur Ruhe ermahnt und Konsequenzen bei Nichteinhalten der Nachtruhe aufgezeigt. Gegen 22.20 Uhr riefen Nachbarn erneut die Polizei an. Schon während der Anfahrt hörten die Beamten die überlaute Musik. Nach mehreren Minuten Klopfen und Klingeln wurde die Tür geöffnet. Schon hier zeigte sich ein 23-jähriger Hagener aufbrausend und aggressiv. Die Aufforderung, die Musik leise zu stellen ignorierte er. Stattdessen beleidigte er die einschreitenden Beamten auf das Übelste. Die übrigen Partygäste wurden aufmerksam und solidarisierten sich mit dem Hagener. Weitere Streifenwagen waren erforderlich. Da der 23-jährige immer aggressiver wurde, ein Angriff auf die Polizeibeamten nicht ausgeschlossen werden konnte und weitere Appelle zur Einhaltung der Nachtruhe keinen Erfolg versprachen wurde er in Gewahrsam genommen. Eine Anzeige wurde gefertigt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen

Telefon: 02331 986-0

http://www.polizei.nrw.de/hagen/
https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
https://twitter.com/polizei_nrw_ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: