Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Lisa - wo bist Du?

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0334 Lisa - wo bist Du? Die Dortmunder Polizei sucht nach der 18-jährigen Lisa ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

FW-MG: Person stürzt in Container

Mönchengladbach-Neuwerk, 22.03.2019, 13:12 Uhr, Senefelderstraße (ots) - Die Feuerwehr wurde am Mittag zu ...

27.12.2018 – 11:23

Polizei Mönchengladbach

POL-MG: Weihnachten - leider auch ein Fest der Diebe

Mönchengladbach (ots)

Über die Feiertage ist es in Mönchengladbach zu acht Wohnungseinbrüchen gekommen.

Einigen Einbrechern war der Tag des Heiligabends offensichtlich nicht ganz so heilig, so dass sie beschlossen, in fremde Wohnungen einzudringen. So geschehen zwischen 9 Uhr und 19.30 Uhr bei einer Doppelhaushälfte auf der Ernst-Brasse-Straße. Hierfür hebelten sie die rückseitig gelegene Terrassentür auf. Nach derzeitigem Kenntnisstand flüchteten sie allerdings ohne Beute.

Zwischen 12 Uhr und 9 Uhr des Folgetages kletterten bislang unbekannte Täter auf der Jahnstraße in Wickrath auf ein Garagendach und weiter auf einen Balkon. Sie scheiterten allerdings bei dem Versuch, ein Fenster der Dachgeschosswohnung aufzuhebeln.

Ebenfalls am Heiligabend, zwischen 15.20 Uhr und 22.20 Uhr hebelten Einbrecher ein Fenster eines Einfamilienhauses auf der Brahmsstraße in Hardt auf. Im Haus durchsuchten sie mehrere Etagen und stahlen Bargeld und Schmuck.

Auf der Venner Straße hebelten Täter zwischen 15.30 Uhr und 23 Uhr ein Fenster auf und durchsuchten in der Wohnung mehrere Schränke. Ob sie etwas stahlen ist derzeit noch unklar.

Zu guter Letzt hebelten Einbrecher am 24.12. zwischen 16 Uhr und 13 Uhr die Haustür eines Hauses auf der Stettiner Straße in Odenkirchen auf, durchsuchten es, stahlen ein Schmuckstück und flüchteten anschließend unerkannt.

Auch vor den beiden Weihnachtsfeiertagen machten die Täter nicht Halt und nutzten die Abwesenheit von Hausbewohnern in Rheydt und Bettrath-Hoven:

Auf der Weilhelm-Strauß-Straße demontierten sie zunächst die Klingelanlage des Mehrfamilienhauses. Danach verschafften sie sich auf unbekannte Weise Zugang zu dem Haus und hebelten eine Wohnungstür auf. Sie durchsuchten und verwüsteten die Wohnung und flüchteten mit eher geringer Beute unerkannt. Zuvor legten sie noch verschlossene Müllbeutel aus dem Keller in die Wohnung.

Zwischen 16 Uhr und 17.45 Uhr kletterten die Einbrecher auf der Rückseite eines Hauses auf der Alfons-Schul-Straße auf ein Geländer und hebelten ein Wohnungsfenster massiv auf. Mitsamt Schmuck entfernten sie sich unerkannt vom Tatort.

Am 26. 12.2018 scheiterten die Täter gegen 03.20 Uhr bei dem Versuch, die Rollläden eines Fensters an der Schlossstraße in Mülfort hoch zu schieben. Der Mieter der Wohnung wurde auf die Geräusche aufmerksam und vertrieb die Einbrecher. Später am Tag, zwischen 13 Uhr und 20.30 Uhr misslang der Versuch, Rollläden hoch zu schieben erneut. Diesmal aber zerkratzten sie noch den am Haus geparkten Pkw.

Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen, die mit einer der Taten in Verbindung stehen könnten, nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02161-290 entgegen.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle
Telefon: 02161/29 10 222
Fax: 02161/29 10 229
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de
https://moenchengladbach.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mönchengladbach