Bezirkskriminalinspektion Itzehoe

POL-IZ: Pressemitteilung zum Tötungsdelikt in Wesselburen (23.08.06) und zum Tötungsdelikt zum Nachteil Sandra Christiansen

    Itzehoe (ots) - Der 21-jährige Stefan B. aus Wesselburen ist nach seiner Festnahme am 25.08.06 weiter vernommen worden.

    In dieser Vernehmung  machte er weitere Angaben zum Tathergang im Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt zum Nachteil des 41-jährigen Dirk W.

    Daneben gab er an, im August 2004 die zum damaligen Zeitpunkt vermisste Sandra Christiansen getötet zu haben.

    Seit dem 05.08.04, gegen 00.15 Uhr, wurde seinerzeit die damals 15-jährige Sandra Christiansen aus Wesselburen im Kreis Dithmarschen vermisst. Sie war zuletzt von einer Freundin lebend gesehen worden. Am 10.09.2004 wurde der bekleidete Leichnam an der Bundesstraße 5 im Kreis Nordfriesland, Abfahrt Rothenspieker, am Ufersaum eines Speicherbeckens aufgefunden. Die Todesursache konnte zwar aufgrund der langen Liegezeit nicht festgestellt werden, es musste aber infolge der Auffindesituation von einem Tötungsdelikt ausgegangen werden.

    Eine Tataufklärung stand bislang aus.

    Stefan B. will Sandra persönlich gekannt  und in der Nacht zum 05.08.2004 in seinem Fahrzeug mitgenommen haben. Noch im Kreis Dithmarschen habe er sein Fahrzeug in einen Feldweg gelenkt und Sandra nach einem kurzen Streit erwürgt. Die Leiche habe er danach am Auffindeort abgelegt. Die bisherigen Ermittlungen der Mordkommissionen Itzehoe und Flensburg (die seinerzeit ermittelt hatte) lassen die Angaben des Beschuldigten sehr wahrscheinlich erscheinen.

    Der Ermittlungsrichter beim AG Itzehoe erließ daraufhin heute Haftbefehl wegen des Verdachts des zweifachen Mordes. Der Beschuldigte wurde in die Justizvollzugsanstalt Itzehoe eingeliefert.

    Die ergänzenden Ermittlungen werden in der kommenden Woche fortgesetzt. Weitere Auskünfte erfolgen frühestens am Montag, 28.08.06.


ots Originaltext: Bezirkskriminalinspektion Itzehoe
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=29305

Rückfragen bitte an:

Bezirkskriminalinspektion Itzehoe
Pressestelle
Rainer Holm
Telefon: 0171-52 40 07 77

Original-Content von: Bezirkskriminalinspektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bezirkskriminalinspektion Itzehoe

Das könnte Sie auch interessieren: