Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Borken

07.03.2019 – 14:49

Kreispolizeibehörde Borken

POL-BOR: Gronau - Drogen im Blut und im Wagen

Gronau (ots)

Unter Drogeneinfluss hatte sich am Mittwoch ein 20-Jähriger ans Steuer seines Wagens gesetzt. Beamte des Grenzüberschreitenden Polizeiteams (GPT) kontrollierten den Wagen, als er gegen 20.45 Uhr über die Enscheder Straße aus den Niederlanden kommend nach Gronau fuhr. Den Beamten schlug aus dem Inneren des Fahrzeugs Geruch nach Marihuana entgegen. Nicht ohne Grund: Bei der Durchsuchung des Autos und der Insassen fanden sich acht Klemmverschlusstütchen mit der Droge. Beim Fahrer aus Spelle schlug ein Drogentest positiv an auf den Cannabis-Wirkstoff THC. Ein Arzt entnahm ihm im Krankenhaus eine Blutprobe. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und fertigten Strafanzeigen gegen den Fahrer und einen weiteren Insassen: Ihm hatten sich die Drogen zuordnen lassen können.

Das grenzüberschreitende Polizeiteam (GPT) ist ein Zusammenschluss zwischen der Koninklijken Marechaussee (NL), der Politie-Eenheid Oost-Nederland (NL), der Bundespolizeidirektion Hannover, der Polizeidirektion Osnabrück (Niedersachsen) und der Kreispolizeibehörde Borken (Nordrhein-Westfalen).

Das Team führt im deutsch-niederländischen Grenzraum gemeinsame Streifen zur Bekämpfung grenzüberschreitender Delikte wie Schleusungskriminalität, Menschenhandel, Dokumentenkriminalität, Drogenhandel, Geldwäsche und der Kfz-Kriminalität durch.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Borken
Thorsten Ohm
Telefon: 02861-900 2204
http://www.polizei.nrw.de/borken/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell