PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Kreispolizeibehörde Borken mehr verpassen.

05.09.2018 – 13:06

Kreispolizeibehörde Borken

POL-BOR: Stadtlohn - Gestohlene Schmuckstücke entdeckt

Stadtlohn (ots)

Wem gehört der Schmuck? Diese Frage steht für die zuständigen Ermittler der Kreispolizeibehörde im Mittelpunkt angesichts zahlreicher mutmaßlicher Beutestücke aus Diebstählen, für die möglicherweise die gleiche Täterin verantwortlich ist - eine 38 Jahre alte Stadtlohnerin.

Sie hatte privat in einem Haushalt in Stadtlohn gearbeitet, in dem es zwischen dem 25. Mai und dem 6. Juni zu einem Diebstahl gekommen war. Nachdem die Hausbewohnerin (67) den Verlust ihres Schmuckes zur Anzeige gebracht hatte, konnten Beamte des Kriminalkommissariats Ahaus die Stadtlohnerin als Täterin ermitteln. Die Frau hatte sich über ein Zeitungsinserat als Putzkraft angeboten. So stellte sie den Kontakt zur Geschädigten (67, Stadtlohn) her.

Im Rahmen der Vernehmung zeigte sich die Diebin teilweise geständig. Die weiteren Recherchen der Polizei führten zur Auffindung eines Großteils des entwendeten Schmuckes.

Die Beamten konnten darüber hinaus noch weitere Schmuckstücke sicherstellen. Nach den bisherigen Ermittlungen hatte die Beschuldigte im gleichen Zeitraum in mindestens einem weiteren Fall in einem privaten Haushalt in Stadtlohn als Putzkraft gearbeitet. Auch hier war es zum Diebstahl von Schmuck gekommen. Der dort wohnenden Familie war der Diebstahl bislang nicht aufgefallen. Sie erkannte jedoch einen Teil des Schmucks als ihr Eigentum wieder. Der nun übrige Schmuck konnte bislang keiner Straftat zugeordnet werden. Mit großer Wahrscheinlichkeit handelt es sich jedoch auch hierbei um Diebesgut. Möglicherweise haben die Besitzer den Diebstahl bisher nicht bemerkt.

Die Polizei fragt nun: Wer kann Hinweise zu dem übrigen Schmuck geben? Wem wurde möglicherweise ebenfalls Schmuck durch die Tatverdächtige entwendet? Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat in Ahaus: Tel. (02561) 9260. Lichtbilder des noch nicht zugeordneten Schmucks sind dieser Mitteilung beigefügt. Darüber hinaus hat die Kreispolizeibehörde Borken auf ihrem Facebookauftritt ein Fotoalbum mit den einzelnen Schmuckstücken veröffentlicht, zu finden unter "Polizei NRW Borken".

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Borken
Thorsten Ohm
Telefon: 02861-900 2204
http://www.polizei.nrw.de/borken/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Borken
Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Borken