Kreispolizeibehörde Borken

POL-BOR: Ahaus-Ottenstein - Giftköder ausgelegt?

Ahaus-Ottenstein (ots) - (fr) Am Sonntag war ein 47-jähriger Ahauser mit seinem Hund in einem Waldstück in Hörsteloe (aus Richtung Ottenstein gesehen westlich der K 22 und ca. 200 m vor den Hülsta-Werken) spazieren.

Kurze Zeit später brach der Hund zusammen. Im der Tierklinik Hochmoor wird der Hund behandelt. Dort wurde nach Angaben des Hundehalters eine Vergiftung diagnostiziert - mit schlechten Heilungsaussichten.

Der Geschädigte fand in dem Waldstück eine verendete Katze sowie zwei tote Hühner und gibt zudem weiter an, dass auch der Hund seines Nachbarn nach einem Spaziergang in dem beschriebenen Waldstück wegen einer Vergiftung in der Tierklinik behandelt wird.

Da nicht ausgeschlossen ist, dass in dem Waldstück vergiftete Köder ausgelegt wurden, wird Hundehaltern geraten, ihre Tiere dort an der Leine zu führen.

Die Ermittlungen der Kripo Ahaus dauern an.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Frank Rentmeister
Telefon: 02861-900-2200
http://www.polizei.nrw.de/borken/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Borken

Das könnte Sie auch interessieren: