Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Borken

12.03.2018 – 13:16

Kreispolizeibehörde Borken

POL-BOR: Gronau/Epe - Fahndung nach Tankbetrüger/Rücknahme der Fahndung

Gronau/Epe (ots)

(dm) Nach der Öffentlichkeitsfahndung (ots vom 28.02.2018 - 10:40, siehe unten) konnte ein 50-jähriger Niederländer ermittelt werden, der für die Tankbetrügereien dringend tatverdächtig ist. Die für die Fahndung veröffentlichte Ursprungsmeldung wurde gelöscht.

Die Ursprungsmeldung ohne Fotos des Täters: Gronau/Epe (dm) Ein noch unbekannter männlicher Täter steht im dringenden Tatverdacht, seit Dezember 2017 allein in Gronau (5) und Epe (1) in sechs Fällen an verschiedenen Tankstellen getankt zu haben, ohne im Anschluss hieran zu bezahlen.

Der Täter nutzte hierbei immer einen blauen Renault Clio. Bei den Taten waren unterschiedliche, zuvor gestohlene Kennzeichen (zum Teil vorne und hinten unterschiedliche) am Fahrzeug angebracht. Der durch die Tankbetrügereien verursachte Schaden liegt bei mehreren hundert Euro. Letztmalig trat der Unbekannte am 07.02.2018, um 13.35 Uhr, an einer Tankstelle an der Gildehauserstraße in Erscheinung. Die Angestellte erkannte die Person aus zurückliegenden Taten (diese Tankstelle war insgesamt vier Mal betroffen).

Nachdem der Mann sein Auto betankt hatte und noch bevor er wegfahren konnte, stellte sich die Angestellte vor seinen Wagen und wollte ihn am Wegfahren hindern.

Der Unbekannte fuhr zunächst auf sie zu, setzte dann sein Auto zurück, fuhr um die Angestellte herum und flüchtete erneut. Nach aktuellem Erkenntnisstand kommt der Tankbetrüger auch für weitere Taten im Bereich Steinfurt sowie in Niedersachsen in Frage.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Danièl Maltese
Telefon: 02861-9002222
http://www.polizei.nrw.de/borken/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Borken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Borken