Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Gütersloh mehr verpassen.

16.07.2020 – 12:29

Polizei Gütersloh

POL-GT: Sieben Schwerverletzte nach zwei Verkehrsunfällen in Versmold

Gütersloh (ots)

Versmold (MK) - Am Mittwochabend (15.07., 21.01 Uhr) ereignete sich auf der Lange Straße in Versmold-Loxten zunächst ein folgenschwerer Verkehrsunfall bei dem vier Personen schwer verletzt wurden. In der Folge kam es am Unfallort zu einem Auffahrunfall, bei dem weitere drei Personen schwer verletzt wurden.

Zunächst befuhr eine 21-jährige Borgholzhausenerin samt weiterer drei Insassen (16 und 17 Jahre alt) mit einem Opel die Lange Straße aus dem Ortsteil Oesterweg kommend. Ausgangs einer lang gezogenen Linkskurve, ca. 600 Meter vor der Einmündung zur Bundesstraße, querte ihren Angaben nach ein Reh die Fahrbahn. Durch das Brems- und Ausweichmanöver verlor die Opel-Fahrerin die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn. Abseits der Fahrbahn überschlug sich der Pkw und blieb auf dem Dach liegen. Alle Insassen konnten sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien.

Unmittelbar nach dem ersten Unfallgeschehen ereignete sich im Gegenverkehr ein zweiter Unfall. Ein 44-jähriger Versmolder befuhr mit einem Audi die Lange Straße in Richtung Oesterweg. Sein Fahrzeug war ebenfalls mit drei weiteren Insassen (13 bis 17 Jahre alt) besetzt. Der Audi-Fahrer beobachtete hierbei das erste Unfallgeschehen und bremste sein Fahrzeug am Unfallort umgehend und stark ab, da er seinen Angaben nach direkt erste Hilfe leisten wollte. Eine 18-jährige Versmolderin befand sich mit einem VW Polo ebenfalls auf der Lange Straße in Fahrtrichtung Oesterweg. Die VW-Fahrerin bemerkte ihren Angaben nach die Bremsung des Audi-Fahrers zu spät und fuhr dem Audi hinten auf.

Nach dem Eintreffen der verständigten Polizei- und Rettungskräfte wurden alle Unfallbeteiligten umgehend erstversorgt. Aus dem verunfallten Opel verletzten sich alle Insassen schwer und wurden zur stationären Behandlung in umliegende Krankenhäuser gebracht. Aus dem Audi des Ersthelfers wurde durch den Auffahrunfall ein 17-jähriger Versmolder schwer verletzt. Aus dem VW Polo wurden die 18-jährige Fahrerin sowie eine 21-jährige Beifahrerin schwer verletzt. Die Schwerverletzten des Auffahrunfalls wurden ebenfalls in umliegende Krankenhäuser transportiert.

Der Einsatz wurde mit starken Kräften der Polizei und Feuerwehr bewältigt. Insgesamt setzte die Feuerwehr drei Fahrzeuge ein. Zudem waren mehrere Rettungswagen und Notärzte sowie ein Rettungshubschrauber vor Ort. Für den Zeitraum der Unfallaufnahme wurde die Lange Straße in beide Richtungen gesperrt.

Durch die beiden Verkehrsunfälle entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden von 15 000 Euro. Die Fahrzeuge waren allesamt erheblich beschädigt und wurden durch Abschleppunternehmen geborgen und abtransportiert.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Gütersloh
Weitere Meldungen: Polizei Gütersloh