Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

18.02.2019 – 13:29

Polizei Gütersloh

POL-GT: Betrüger scheitert - weitere Geschädigte gesucht

Gütersloh (ots)

Steinhagen (FK) - Am Montagvormittag (11.02., 11.35 Uhr) befand sich ein 85-jähriger Mann mit seinem Auto auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der Bahnhofstraße.

Zunächst verwickelte der Unbekannte den älteren Herren in ein Gespräch. Er gab an, dass sich die beiden Männer bereits seit längerer Zeit kennen würden. Aus angeblicher alter Verbundenheit wollte der Unbekannte anschließend zwei Uhren an den 85-Jährigen übergeben. Als Gegenleistung bat er um 400 Euro. Er täuschte eine familiäre Notlage vor und gab an, vollkommen mittellos zu sein. Der geistesgegenwärtige Steinhagener ließ sich auf keinen Handel ein. Eine Vorbeziehung zwischen den Männern hat es nicht gegeben.

Daraufhin verließ der Unbekannte das Auto. Er fuhr mit einem schwarzen Kleinwagen davon. Dieser hatte ein Kennzeichen, welches in Euskirchen (EU) zugelassen ist. In dem Auto befand sich noch eine weitere unbekannte Person. Der Hauptakteur wird wie folgt beschrieben: Ca. 45-50 Jahre alt und Brillenträger. Er hatte eine Glatze, war dunkel gekleidet und sprach Deutsch mit Akzent.

Der Mann ist noch am selben Tag gegen 17.15 Uhr durch die Polizei angehalten und kontrolliert worden. Es handelte sich um einen 47-jährigen Mann aus Dortmund. Er hatte eine größere Menge Bargeld dabei. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Die Polizei Gütersloh sucht weitere Zeugen. Wer hat den Mann am Montag im Bereich Steinhagen, bzw. im Kreis Gütersloh beobachtet? Eventuell gibt es noch weitere Geschädigte, bei denen der 47-Jährige in ähnlicher Art und Weise vorgegangen ist. Hinweise und Angaben dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Gütersloh
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung