Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg

25.08.2006 – 10:25

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Henstedt-Ulzburg:Polizei lässt Fahrräder codieren

    Bad Segeberg (ots)

Am Donnerstag, 31. August werden bei der Polizeiwache Henstedt-Ulzburg in der Maurepasstraße 26 erneut wieder Fahrräder codiert.

Der zur Zeit erkennbare Trend, dass in Henstedt-Ulzburg weniger Fahrräder gestohlen werden, kann auch darauf zurückgeführt werden, dass inzwischen immer mehr Fahrräder codiert worden sind.

Die Fahrräder erhalten eine bundesweit gültige Zahlen-Buchstaben-Kombinationen fachmännisch in den Rahmen eingraviert.

Mit diesem Code können einerseits aufgefundene Fahrräder dem Besitzer wieder eindeutig zugeordnet werden - andererseits erhöht er das Entdeckungsrisiko für Fahrraddiebe erheblich, weil die Polizei den rechtmäßigen Besitzer bei einer Kontrolle sofort identifizieren kann.

Ein entsprechender Aufkleber weist zusätzlich auf den Code hin. Dadurch werden potentielle Diebe in der Regel erfolgreich abgeschreckt.

Die Aktion findet in der Zeit von 13:00 bis 15:00 Uhr im Bereich des Garagentraktes der Polizeiwache statt. Das Codieren eines Fahrrades kostet 11 Euro.

Unmittelbar danach wird diese Präventionsmaßnahme im Ortsteil Henstedt im Neuen Weg / Ecke Maurepasstraße bis 18:00 fortgesetzt.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sabine Zurlo
- Pressestelle -
Telefon: 04101-202 470
Fax: 04101-202 209
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung