Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bad Bramstedt - Freiheitsberaubung

    Bad Bramstedt (ots) - Anfang Mai kam es in Bad Bramstedt zu einer Freiheitsberaubung. Eine 25-jährige Bad Bramstedterin hatte in der Vergangenheit Streit mit zwei Frauen im Alter von 18 und 20 Jahren. Am 03. Mai wurde die 25-Jährige von den beiden Frauen aus dem Fahrzeug heraus angesprochen und gebeten, Platz zu nehmen, weil man über Vergangenes "reden" wollte. Als die Frau in den schwarzen PKW, BMW der 3er-Reihe, Coupe, stieg, fuhren die beiden Frauen mit ihr zu einem Waldstück in der Nähe von Bad Bramstedt. Dort wurde sie mit einer Schusswaffe bedroht und sie wurde gezwungen, sich zu entkleiden. Anschließend musste die Frau wieder unbekleidet ins Fahrzeug steigen.

Die Fahrt ging nach Bad Bramstedt, wo die Frauen zwei männliche Fußgänger ansprachen und ihnen sexuelle Dienste der Frau anboten. Die Männer lehnten jedoch ab. Im Bereich einer Tankstelle musste die Frau selbst einen Mann ansprechen. Dieser stieg auch zunächst in das Fahrzeug ein, ließ sich dann jedoch am Sportplatz wieder absetzen.

Im weiteren Verlauf wurde die Frau zu einem Dorf bei Bad Bramstedt gebracht, wo sie dann über mehrere Tage in einer Wohnung festgehalten und misshandelt wurde. Zwischendurch wurde sie gezwungen, von ihrem Konto Geld abzuheben.

Am vergangenen Wochenende gelang der 25-Jährigen dann die Flucht aus der Wohnung. Die beiden Täterinnen wurden kurze Zeit später von einem Spezialeinsatzkommando festgenommen, eine der Täterinnen hat inzwischen ein Teilgeständnis abgelegt.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel wurden die beiden Frauen am Montagnachmittag dem Haftrichter vorgeführt, er erließ noch am selben Tag Haftbefehl.

Das 25-Jährige Opfer befindet sich derzeit in ärztlicher Behandlung.

Die Polizei ermittelt wegen Freiheitsberaubung, Räuberischer Erpressung, Körperverletzung und Nötigung.

Zur Rekonstruktion des genauen Tatherganges benötigt die Kriminalpolizei noch Hinweise aus der Bevölkerung. Die Kripo sucht insbesondere die Männer, die von den Frauen am 03. Mai, in den späten Abendstunden, in Bad Bramstedt angesprochen wurden. Markant ist die Tatsache, dass eine der Frauen zu dem Zeitpunkt unbekleidet war. Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Bad Segeberg, Sachgebiet 1, unter Tel.: 04551-8840.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
- Pressestelle -
Telefon: 04551-884 2020
Fax: 04551-884 2019
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: