Das könnte Sie auch interessieren:

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg

18.04.2006 – 14:09

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Weede/ Altengörs - Spritztour endete mit Verkehrsunfall

    Weede/ Altengörs (ots)

Am Freitagmorgen, gegen 04.05 Uhr, kam es in Altengörs, Segeberger Straße, zu einem Verkehrsunfall. Die Bewohner eines Hofes wurden durch einen lauten Knall wach und entdeckten einen PKW Skoda, welcher in der Gartenmauer steckte. Der Fahrzeugführer war nicht mehr vor Ort, so dass die Polizei zunächst den Fahrzeughalter ermittelte und diesen befragte. Nach ersten Ermittlungen ergab sich zunächst der Verdacht, dass der 25-jährige Halter selbst gefahren war, im Zuge der Ermittlungen stellte sich jedoch heraus, dass dem aus Weede stammenden Mann auf einer Feier eine Tasche mit Fahrzeugschlüsseln und Papieren entwendet wurden. Er hatte sich mit mehreren Bekannten auf einem Osterfeuer in Weede aufgehalten und seinen PKW Skoda auf dem Parkplatz des Sportvereins geparkt. Den Beamten gelang es schließlich, zwei junge Männer im Alter von 18 und 19 Jahren zu ermitteln. Diese hatten sich ebenfalls auf der Feier aufgehalten und auf dem Boden liegend einen Fahrzeugschlüssel entdeckt. Um die Taxikosten zu sparen, probierten die jungen Männer die Schlüssel aus und stiegen schließlich in den Skoda ein. Sie fuhren dann über Mielsdorf in Richtung Altengörs, bis sie im Einmündungsbereich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über den Wagen verloren und in die Gartenmauer fuhren. Die jungen Männer, welche beide aus der Nähe von Weede stammen, blieben bei dem Unfall unverletzt. Ihnen wurde eine Blutprobe entnommen und nach ihren Vernehmungen kamen sie wieder auf freien Fuß. Der entstandene Sachschaden wird auf über 15 000 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des Diebstahls sowie der Gefährdung des Straßenverkehrs und der Verkehrsunfallflucht.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
- Pressestelle -
Telefon: 04551-884 2020
Fax: 04551-884 2019
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung