Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: - Kripo bittet um Hilfe - Vergewaltigung in Norderstedt, Kreis Segeberg

    Bad Segeberg (ots) - Am Sa., 15.01.2005, zwischen 05.20 Uhr - 06.20 Uhr, wurde in Norderstedt an der Grenze zu Hamburg-Langenhorn in einem Wäldchen, liegend zwischen Segeberger Chaussee und Langhorner Chaussee / Hamburg, in unmittelbarer Nähe der Tarpenbek eine 22-jährige Frau von einem bis dato unbekannten männlichen Täter unter Anwendung von massivster Gewalt zu Boden gebracht und vergewaltigt. Die Geschädigte hatte den Täter zuvor in einer in der Nähe befindlichen Gaststätte kennengelernt. Der Täter ist in unbekannte Richtung geflüchtet. Eine in Norderstedt und Hamburg eingeleiteten Fahndung verlief negativ.

    Der Täter wurde wie folgt beschrieben:

- männlich - ca. 25 - 30 Jahre alt - ca. 1.70 cm groß - normale Statur - kurze blonde Haare

    Bekleidet zur Tatzeit war der Täter mit einer blauen Jeanshose und - jacke, einem weißen Hemd oder T-Shirt sowie weiße Turnschuhe. Bei dem Täter soll es sich um einen Deutschen handeln. Ermittlungen zufolge soll dieser sich des öfteren im Bereich der Gaststätte aufhalten.

Die Polizei bittet um Hinweise auf den Täter an die Polizei in Norderstedt unter der Tel.-Nummer: 040-528060

ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:
Polizei Bad Segeberg

Leitstelle

Telefon: 04551-884 221
Fax: 04551-884 123

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: