Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Roller war frisiert

Norderstedt (ots) - Die Polizei hat am Sonntag, gegen 22.00 Uhr zwei Jugendliche mit einem technisch manipulierten Roller angehalten. Die beiden 16-Jährigen aus Norderstedt waren den Beamten aufgefallen, weil sie mit ihrem Motorroller mit etwa 60 km/h durch eine 30 km/h-Zone fuhren. Die beiden Jungen wurden in der Ulzburger Straße, auf dem Gelände einer Tankstelle gestoppt. Dort gab der Fahrer zu, dass er die eingebaute Drosselung ausgebaut hatte. So fuhr der Roller statt der erlaubten 25 jetzt knapp 100 km/h. Das Fahrzeug wurde von der Polizei sichergestellt, dem Fahrer droht jetzt ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetzes.


ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:
Polizei Bad Segeberg

Polizei Bad Segeberg, Pressestelle
Silke Tobies
Telefon: 04551-884 204
Fax: 04551-884 123

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: