Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Pressemitteilung der Polizei-Zentralstation Bad Bramstedt

    Bad Segeberg (ots) -

Bad Bramstedt -

    Körperverletzung:

    Gestern Abend, gegen 23.45 Uhr, kam es in einer Gaststätte in der König-Christian-Straße zu einer Streiterei zwischen zwei alkoholisierten Männern. Im Verlauf der Auseinandersetzung wurde der 32-jährige dann geschlagen und gebissen. Er mussre vorsorglich in die Paraklinik Kaltenkirchen eingeliefert werden.

    Sachbeschädigung:

    Sonntagabend gegen 23.15 Uhr wurden die Mitarbeiter zu einer Körperverletzung in einer Gaststätte im Landweg gerufen. Vor Ort wollte niemand etwas von einer solchen Tat wissen; in unmittelbarer Nähe wurde "nur" ein zerbrochener Blumenkübel fest gestellt. Der Sachschaden beläuft sich auf 100EUR.

    Erschleichen von Leistungen:

    Am Samstagabend gegen 23.45 Uhr liess sich ein 41-jähriger Bad Bramstedter aus einem Hamburger Krankenhaus mit einem Taxi nach Hause (Bad Bramstedt) fahren, wurde jedoch in Barmstedt "ausgesetzt". Dort rief er erneut ein Taxi, fuhr mit diesem hierher und sagte, dass diese Tour das Hamburger Taxi zahlen sollte!?

    Sachbeschädigungen an Kfz:

    In der vergangenen Woche kam es zu zwei Sachbeschädigungen an Kfz in der Straße Achtern Bleeck, wobei jeweils hinten rechts ein Reifen zerstochen wurde. Der Sachschaden wurde jeweils mit 50 EUR beziffert.

Karl-Heinz Verges, PHK

Polizei-Zentralstation Bad Bramstedt

Telefon (0 41 92) 39 11 11

Telefax (0 41 92) 39 11 19

ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:
Polizei Bad Segeberg

Polizei Bad Segeberg, Pressestelle
Bianca Kohnke
Telefon: 04551/ 884-204
Fax: 04551/ 884-235

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: