Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

FW-MH: Personen in Notlage im Busbahnhof Mülheim an der Ruhr

Mülheim an der Ruhr (ots) - Um 15.09 wurde der Leitstelle Mülheim an der Ruhr mehrere Personen in Notlage, im ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

10.01.2019 – 14:44

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Kreis Pinneberg
Kreis Segeberg - Bekämpfung der Einbruchskriminalität

Bad Segeberg (ots)

Die Polizeidirektion Bad Segeberg wird in den Landkreisen Pinneberg und Segeberg auch weiterhin Anhalte- und Sichtkontrollen im öffentlichen Verkehrsraum durchführen. Die ursprüngliche Anordnung gemäß § 180 Abs. 3 Landesverwaltungsgesetz Schleswig-Holstein des Leitenden Polizeidirektors Andreas Görs ist jüngst vom Amtsgericht Bad Segeberg verlängert worden. Sie gilt bis zum 6. Februar 2019.

Die bisherigen Kontrollen der Polizei fanden bei den betroffenen Verkehrsteilnehmern sowie bei den Anwohnern großen Zuspruch. Derartige Maßnahmen dienen der Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger der Stadt, da sie einen wichtigen Beitrag leisten, Täter zu überführen und damit die Zahl der Einbrüche zu reduzieren. Die im Rahmen der Kontrollen gewonnenen Erkenntnisse wertet die Polizei mit dem Ziel Bandenstrukturen zu erkennen und die Bewegung verdächtiger Personen nachvollziehen zu können sorgfältig aus.

Näheres zu den Anhalte- und Sichtkontrollen ist der Medieninformation der Polizeidirektion Bad Segeberg vom 14. November 2018 unter

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4115581

sowie der Homepage der Landespolizei, www.polizei.schleswig-holstein.de, unmittelbar zu entnehmen. Unter der Rubrik Einbruchsbekämpfung sind darüber hinaus die zehn FAQs zur Einbruchsbekämpfung gelistet.

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Nico Möller
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160-3619378
E-Mail: Nico.Moeller@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg