Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

FW-MH: Personen in Notlage im Busbahnhof Mülheim an der Ruhr

Mülheim an der Ruhr (ots) - Um 15.09 wurde der Leitstelle Mülheim an der Ruhr mehrere Personen in Notlage, im ...

01.01.2017 – 12:51

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Ellerau - Polizei beendet Trunkenheitsfahrt auf der Alvesloher Straße

Bad Segeberg (ots)

In den frühen Morgenstunden hat die Polizei dank eines aufmerksamen Zeugen einen Verkehrsteilnehmer aus dem Verkehr gezogen, welcher mit knapp 2,4 Promille auf der Alvesloher Straße unterwegs war.

Beamte der Polizeistation Quickborn stoppten den 32-Jährigen aus einer Gemeinde im Kreis Pinneberg gegen 4 Uhr in der Früh, nachdem dieser einem Autofahrer aufgrund einer ungewöhnlichen Fahrweise aufgefallen war. Der Zeuge hatte seine Beobachtungen zuvor der Polizei mitgeteilt und ermöglichte somit die sich anschließende Kontrolle des in Schlangenlinien geführten Transporters durch die Polizisten.

Die durch die Beamten getätigten Beobachtungen unmittelbar vor der Kontrollsituation erhärteten den Verdacht der Trunkenheit. Die deutlichen Ausfallerscheinungen des Sprinter-Fahrers schlugen sich in unterschiedlich gefahrenen Geschwindigkeiten und in der Benutzung der Gegenfahrbahn auf gerader Strecke nieder. Darüber hinaus kam der Daimler Chrysler innerhalb nur weniger Meter mehrfach beinahe nach rechts von der Fahrbahn ab. Selbst nachdem der Fahrzeugführer den Transporter gestoppt hatte, waren deutliche Schwierigkeiten im Umgang mit dem Sprinter bei dem Fahrer zu erkennen, so würgte er zunächst den Motor ab, rollte im weiteren Verlauf mit dem Fahrzeug nach hinten und startete den Motor erneut. In einem ersten Gespräch nahmen die Beamten deutlich den Geruch von Alkohol sowie eine verwaschene Sprache bei dem 32-Jährigen wahr. Schlussendlich stellten sie einen Atemalkoholwert von knapp 2,4 Promille bei dem Mann fest, nahmen ihn zwecks einer Blutprobe mit zur Wache und beschlagnahmten seinen Führerschein.

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Nico Möller
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0160-3619378
E-Mail: Nico.Moeller@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung