Das könnte Sie auch interessieren:

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg

07.11.2016 – 16:08

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Kreis Segeberg Mehrere Unfälle unter Alkoholeinfluss

Bad Segeberg (ots)

Am Wochenende ist es im Kreis Segeberg aufgrund von Alkohol am Steuer zu mehreren Unfällen gekommen. Am Samstag gegen 5.40 Uhr kam es im Glashütter Weg im Bereich der Einmündung Harksheider Weg zu einem Unfall, bei dem eine Person leicht verletzt worden ist. Ein 19-Jähriger befuhr mit seinem VW Polo den Harksheider Weg und wollte nach rechts in den Glashütter Weg abbiegen. Hierbei holte er zu weit aus und stieß mit einem aus Wilstedt kommenden Mercedes Vito zusammen. Bei dem Unfall verletzte sich sein 20-jähriger Mitfahrer leicht. Der Fahrer des anderen Wagens blieb unverletzt. Die hinzugerufenen Polizeibeamten stellten bei dem jungen Fahrer Alkoholgeruch fest. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp über einem Promille. An seinem Fahrzeug entstand ein geschätzter Schaden in einer Höhe von 2.000 Euro. Am Sonntag gegen 3 Uhr fuhr in Norderstedt eine 51-Jährige mit ihrem VW Golf beim Abbiegen gegen ein Straßenschild, welches durch den Zusammenstoß abknickte. Die hinzugerufenen Polizeibeamten stellten bei der unverletzten Frau aus Norderstedt deutlich Atemalkohol fest. Sie erzielte im Rahmen einer Überprüfung einen Wert von über zwei Promille. An ihrem Fahrzeug entstand ein Schaden von 1.000 Euro. Zur gleichen Zeit bemerkte ein Bürger in der Ortschaft Nahe, dass ein Volvo in einem Graben lag. Im Fahrzeug befand sich noch der 77-jährige Fahrer des Wagens, der sich aufgrund der Schieflage des Fahrzeugs nicht aus dem Wagen befreien konnte. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Nahe retteten ihn unverletzt aus seinem Fahrzeug. Die Polizeibeamten bemerkten bei dem Fahrer aus dem Kreis Segeberg Alkoholgeruch und führten auch hier einen freiwilligen Atemalkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert über 1,7 Promille. Die Schadenshöhe an seinem Pkw ist derzeit noch unbekannt. In allen drei Fällen entnahm ein Arzt den Fahrern eine Blutprobe. Die Polizeibeamten beschlagnahmten die Führerscheine der beiden Männer sowie der Frau.

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Peggy Bandelin
Telefon: 04551/884-2024
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg