Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Pinneberg - Betrüger geben sich als Polizeibeamte aus

Pinneberg (ots) - Aus aktuellem Anlass warnt die Polizei erneut vor Betrügern. Allein in Pinneberg kam es gestern und heute zu mindestens fünf Versuchen von unbekannten Personen, von meist älteren Menschen Geld zu erhalten. Sie geben sich am Telefon als Polizeibeamte aus und fordern unter verschiedenen Vorwänden und Legenden von ausgedachten Polizeieinsätzen ihre Opfer auf, die Höhe ihrer im Haus aufbewahrten Bargeldbeträge zu nennen. Teilweise versuchen sie auch, die persönlichen Bankdaten zu erfragen. "Echte Polizeibeamte" würden am Telefon niemals nach den im Haus aufbewahrten Vermögenswerten oder auch nach den Bankdaten fragen. Auch die im Display teilweise angezeigten Rufnummern sind falsch! Die Polizei rät deshalb: Seien Sie misstrauisch und aufmerksam, wenn Ihnen diese oder ähnliche Fragen gestellt werden und sich dabei jemand als Polizeibeamter ausgibt. Beenden Sie das Gespräch und geben Sie den richtigen Ermittlern über den Polizeinotruf 110 Kenntnis im Fall von verdächtigen Anrufen. Gehen Sie auf keinen Fall auf Forderungen am Telefon ein, denn hier werden Straftaten vorbereitet! Leider ist davon auszugehen, dass verdächtige und betrügerische Telefonanrufe von falschen Polizisten auch in anderen Städten und Gemeinden durchgeführt werden.

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Jan-Hendrik Wulff
Telefon: 04551-884-2020 od. mobil 0151-11717416
E-Mail: Jan-Hendrik.Wulff@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: