Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Schenefeld / Polizei nimmt 24-Jährigen nach vermutlicher Vergewaltigung vorläufig fest

Bad Segeberg (ots) - Heute Morgen nahm die Polizei in Schenefeld einen 24-Jährigen nach einer vermutlichen Vergewaltigung vorläufig fest. Der 24-Jährige hatte mit Freunden in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Schenefeld gefeiert. Dabei lernte er eine junge Frau kennen, mit der es gegen 03.00 Uhr dann zunächst zu einem einvernehmlichen Geschlechtsverkehr kam. Hierbei erlitt die junge Frau Schmerzen und forderte den 24-Jährigen schließlich mehrfach auf, sie in Ruhe zu lassen. Dies tat er aber nach Angaben der Geschädigten und einem Anwohner, der die Aufforderungen der Frau aus einer Nachbarwohnung mitbekommen hatte, nicht. Der Anwohner entschloss sich gegen 06.00 Uhr die Polizei zu rufen. Diese fand die betreffende Wohnung und nahm den 24-Jährigen vorläufig fest, nachdem die sichtlich erleichterte Geschädigte, die mutmaßliche Vergewaltigung bestätigte. Nach Abschluss der umfangreichen, polizeilichen Erstmaßnahmen wurde der junge Mann gegen Mittag mangels Haftgründen wieder entlassen. Er muss jetzt in einem Strafverfahren seine Tat verantworten. Die übrigen Personen in der Wohnung, die allesamt unter Alkoholeinfluss standen, gaben bei einer ersten Befragung an, nichts von einer Vergewaltigung mitbekommen zu haben.

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Westphal
Telefon: 04551 884 - 0
E-Mail: silke.westphal@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: