Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MA: Schriesheim/Heiligkreuzsteinach: Mittlerweile vier tote Hunde gefunden; erste Untersuchungsergebnisse liegen vor; Zeugen dringend gesucht

Schriesheim/Heiligkreuzsteinach (ots) - Seit Dienstag, den 19. März wurden entlang der Kreisstraße K4122, ...

FW-MG: Feuer auf Industriegelände

Mönchengladbach Bonnenbroich-Geneicken, 12.03.2019, 11:40 Uhr, Breite Straße (ots) - Gegen 11:40 Uhr heute ...

POL-REK: 190326-1: Unbekannte Wasserleiche aufgefunden - Kerpen

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Am Montag (18. März) ist die Leiche eines unbekannten Mannes gefunden worden. Die ...

14.12.2015 – 11:23

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bönningstedt: Großfahndung mit Hubschrauber nach Einbruch - Wer kann Täterhinweise geben?

Bönningstedt: (ots)

Die Polizei hat am Freitagabend in Bönningstedt mit einem Großaufgebot an Kräften und unter Einsatz eines Hubschraubers der Bundespolizei nach zwei Einbrechern gesucht, die in der Straße Im Winkel in ein Einfamilienhaus eingestiegen waren. Die Ermittler fragen nach Hinweisen zu den noch flüchtigen Tätern.

Polizeikräfte aus Quickborn, Rellingen, Norderstedt, Pinneberg und Elmshorn, darunter auch die speziell zur Bekämpfung der Wohnungseinbruchdiebstähle (WED) vorgehaltenen Einsatzkräfte eilten nach Alarmauslösung kurz nach 21.30 Uhr in Richtung Bönningstedt. Die zuerst am Tatort eingetroffenen Kräfte stellten die Gewalteinwirkung an der Tür fest und sahen, wie zwei Männer über die unmittelbar angrenzenden Felder flüchteten.

Mit allen verfügbaren Kräften suchte die Polizei über Stunden den Nahbereich ab und überflog den Bereich, auch die Wiesen und Felder, mit einem Hubschrauber. Dennoch gelang es den Tätern, zu entkommen.

In unmittelbarer Tatortnähe fand die Polizei ein verdächtiges Fahrzeug, möglicherweise das Täterfahrzeug. Der Wagen wurde zu Beweiszwecken eingeschleppt. Die Ermittlungen bei der Kriminalpolizei in Pinneberg dauern an.

Auch in der Kieler Straße im nahegelegenen Hasloh war es am Freitag in der Zeit von 16 bis 18.30 Uhr zu einem Einbruch gekommen. Ein möglicher Zusammenhang wird geprüft.

Die Ermittler wollen wissen: Wem sind vor und nach Alarmauslösung zwei dunkel gekleidete, schlanke Männer, einer mit kurz rasierten schwarzen Haaren, in Bönningstedt, insbesondere im Bereich östlich des Hasloher Wegs, nördlich Norderstedter Straße aufgefallen? Gab es verdächtige Fahrzeuge im Bereich Bönningstedt und Hasloh? Gab es ab 22 Uhr Taxifahrten oder per Anhalter Reisende, die in Verbindung stehen könnten? Hinweise an die Ermittler in Pinneberg, Tel. 04101-202-0.

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung