Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

01.03.2015 – 12:00

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Quickborn/Bönningstedt: Vier Festnahmen nach gewerbsmäßigem Ladendiebstahl

Quickborn/Bönningstedt: (ots)

Am Samstagabend haben zwei Männer versucht, einen vollen Einkaufswagen unbezahlt aus der Aldi-Filiale in der Straße Gütloh in Quickborn zu schaffen. Die 20-und 21-jährigen Serben sowie zwei mögliche Komplizen wurden auf ihrer Flucht festgenommen.

Nachdem die Tat dank aufmerksamer Kunden im Geschäft aufflog und der Wagen mit Waren im Wert von zirka 400 Euro zurückblieb, flüchteten die beiden Täter in einem alten Renault. Zeugen beobachteten, dass zwei weitere Männer aufgenommen wurden, bevor der Wagen auf der B4 in Richtung Hamburg verschwand.

Die Polizei leitete sofort eine Fahndung ein und bezog auch Hamburger Kräfte mit ein. Von ihnen konnte der gesuchte Wagen kurz darauf in Bönningstedt gestoppt werden. Die vier Insassen, die in Hamburg wohnen bzw. sich dort aufhalten, wurden allesamt vorläufig festgenommen.

Die Kriminalpoizei Pinneberg übernimmt diesen Fall, denn es wird von gewerbsmäßigem, bzw. Bandendiebstahl ausgegangen. Die beiden Beschuldigten dieser Tat sind bereits hinreichend wegen Diebstahlsdelikten in Erscheinung getreten. Der 20-Jährige war deshalb sogar bereits mit Haftbefehl gesucht.

In dem alten Renault fanden die Polizisten noch andere hochpreisige Lebensmittel. Diese stammen höchstwahrscheinlich aus zuvor begangenen Taten, konnten aber nicht zugeordnet werden. Außerdem fand die Polizei ein Tütchen Marihuana.

Die Ermittlungen dauern an.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung