Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg

05.10.2014 – 14:55

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Uetersen: Schlangenlinien, Bordsteinrempler, Beinaheunfälle - mit 0,47 Promille sturztrunken

Uetersen: (ots)

Am Freitagabend, in der Zeit von 19.45 Uhr bis 20.10 Uhr, kam es zu einer gefährlichen Alkoholfahrt durch Uetersen. Die Polizei sucht weitere Zeugen und vor allem dadurch gefährdete Personen.

Eine 70-jährige Autofahrerin war nach Zeugenaussagen auf der Strecke An der Klosterkoppel, Röpckes Mühle, Eggerstedtsberg, Reuterstraße in Schlangenlinien unterwegs. Sie war dabei mehrfach auf die Gegenfahrbahn geraten und habe beinahe zwei Radfahrer umgefahren, dazu noch Mülltonnen. Der Kleinwagen sei gegen einen Kantstein gefahren und auch fast gegen einen Baum geprallt.

Dass hier alles noch einmal glimpflich verlaufen ist, ist wohl pures Glück. Die Zeugen, die in einem Auto hinter dem Kleinwagen fuhren, hatten die Polizei gerufen.

Die Beamten mussten die Frau stützen, damit sie nicht umkippt. Ihre Fahne verriet, dass Alkohol im Spiel war. Die Polizisten warfen der 70-Jährigen Gefährdung des Straßenverkehrs vor und fragten nach ihrem Alkoholkonsum. Die Beschuldigte gestand, ein Mischgetränk getrunken zu haben. Ein Atemalkoholtest ergab 0,47 Promille. Ab 0,3 Promille kann der Straftatbestand der Gefährdung des Straßenverkehrs bereits erfüllt sein. Dieser Fall zeigt, dass die Wirkung von Alkohol schwer einschätzbar ist und bei jedem zu unterschiedlich stark ausgeprägten Ausfallerscheinungen führen kann! Alkohol am Steuer ist immer gefährlich!

Die Polizei Uetersen sucht nun dringend weitere Zeugen aber vor allem auch die durch die Fahrt gefährdeten Personen. Zwei Radfahrer waren nach Angaben der Zeugen fast umgefahren worden. Zeugen und Gefährdete mögen sich unter der Tel. 04122- 7053-0 melden.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung