PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeidirektion Bad Segeberg mehr verpassen.

18.06.2014 – 14:07

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: A23/ Tornesch: Fachdienst Umwelt kontrolliert Lebensmitteltransporte - Tiefkühlware musste vernichtet werden

A 23/ Tornesch: (ots)

Der Fachdienst Umwelt vom Polizei-Autobahn-und Bezirksrevier Pinneberg hat heute früh auf der A23 erneut Lebensmitteltransporte auch im Hinblick auf Dönerfleischtransporte durchgeführt und insgesamt zehn Fahrzeuge überprüft.

Für einen Unternehmer war die Fahrt zunächst zu Ende. Er hatte trotz besseren Wissens Tiefkühlware (darunter Fisch) in einem nicht geeigneten Transporter gefahren. Dadurch entsprachen die Temperaturen nicht dem geforderten Wert von minus 18 Grad Celsius. Die Tiefkühlwaren in dem bis maximal Null Grad kalten Transporter tauten langsam auf. Die Waren im Wert von 1000 Euro waren zu vernichten, das entschied dann nach weitergehender Begutachtung die eingeschaltete Kreisordnungsbehörde.

Die Polizei ahndete zudem einen Verstoß gegen Hygienevorschriften. Die Beamten hatten in einem Bäckereifahrzeug leichte Schimmelbildung an der Lüftung festgestellt. Auswirkungen auf die Ware gab es keine. Das Fahrzeug muss nun fachmännisch gereinigt werden.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Pressekontakt:

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg