Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Ellerbek, Am Sportplatz / Polizei bittet Hundehalter um Vorsicht

Bad Segeberg (ots) - Der Polizei wurde heute bekannt, dass eine Tierärztin in dieser Woche zwei Hunde aus Ellerbek behandelt hatte, die möglicherweise vergiftet wurden. Die Symptome deuten auf eine Vergiftung hin; eine Bakterien- oder Virenerkrankung ist aber nicht ausgeschlossen. Die betroffenen Hunde stammen aus der Straße "Am Sportplatz." Den Hunden ging es schlagartig schlecht. In einem Fall spukte der Hund Blut. Beide Hunde sind auf dem Weg der Besserung. Die Umgebung wurde bisher ohne Erfolg nach Giftstoffen abgesucht. Auch wenn es bisher noch keine konkreten Hinweise auf eine Vergiftung gibt, bittet die Polizei Hundehalter sicherheitshalber um besondere Vorsicht. Verdächtige Funde oder Wahrnehmungen sollten der Polizei gemeldet werden. Hinweise nimmt die Polizei Bönningstedt unter 040-55601090 entgegen.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Silke Westphal
Telefon: 04551 884 2020
E-Mail: silke.westphal@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: