Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bad Segeberg: Nachtrag zur Jahreswechselbilanz - Auto durch Sprengstoff zerstört- Zeugenaufruf

Bad Segeberg: (ots) - Was in der Nacht offenbar völlig unbemerkt oder aber nur ungemeldet blieb, beschäftigt jetzt die Ermittler des Landeskriminalamtes Kiel. Ein Auto ist im Laufe der Silvesternacht auf einem Parkplatz nahe des Neurologischen Zentrums im Hamdorfer Weg völlig zerstört worden. Der Schaden wird auf 5000 Euro geschätzt.Die Polizei ruft Zeugen auf.

Die Halterin alarmierte heute die Polizei, als sie zu ihrem Fahrzeug zurückkam und sah, was passiert war.

Es besteht der Verdacht einer Straftat nach dem Sprengstoffgesetz, den Gebrauch nicht zugelassener Pyrotechnik. Dafür spricht das große Schadensausmaß dieser Sachbeschädigung. Der komplette vordere Bereich des Kleinwagens war zerstört worden. Sprengstoffexperten des Landeskriminalamtes kamen nach Bad Segeberg und übernahmen die weiteren Ermittlungen.

Die Polizei fragt: Wer hat zum Jahrswechsel im Bereich Hamdorfer Weg möglicher tatverdächtige Personen gesehen oder ein lautes Knallgeräusch wahrgenommen? Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Wache in Bad Segeberg unter der Tel. 04551-884-0 oder direkt beim Landeskriminalamt, Tel. 0431-160-0 zu melden.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: