Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Elmshorn, Königstraße / Bedrohung mit Messer

Bad Segeberg (ots) - Am Freitagabend, den 15.11.13, kam es in einem Elmshorner Wohnhaus in der Königstraße zu einer Bedrohung mit einem Messer. Im Verlauf einer verbalen Streitigkeit zwischen zwei afghanischen Asylbewerbern nahm sich ein 17-jähriger Afghane gegen 22.00 Uhr plötzlich ein Messer aus der Küche und drohte seinem 19-jährigen Kontrahenten, ihn zu töten. Anschließend verließ der 17-jährige mit dem Messer das Haus. Zu einem tatsächlichen Angriff kam es nicht. Verletzt wurde deshalb niemand. Die herbeigerufenen Polizei konnte den 17-jährigen im Rahmen einer Fahndung in einem nahegelegenen Hauseingang antreffen. Der Jugendliche ließ das Messer sofort fallen, so dass es von der Polizei schnell sichergestellt werden konnte. Aufgrund seines aggressiven Verhaltens, wurde er zur Verhinderung von weiteren Strataten für kurze Zeit ins Polizeigewahrsam gebracht. Er muss sich jetzt in einem Strafverfahren wegen Bedrohung verantworten. Der Grund der Streitigkeiten konnte bisher nicht geklärt werden.

Rückfragen durch die Presse bitte unter 0151-11717416.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Silke Westphal
Telefon: 04551 884 2020
E-Mail: silke.westphal@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: