Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Pinneberg: Ermittlungserfolg der Kriminalpolizei Pinneberg - Serie von Wohnungseinbrüchen in Uetersen, Tornesch und Heidgraben aufgeklärt

Pinneberg (ots) -

Im Rahmen umfangreicher Ermittlungen gelang es der Kriminalpolizei 
Pinneberg am gestrigen Tag eine Serie von über 60 
Wohnungseinbruchdiebstählen aufzuklären. Ein Tatverdächtiger legte 
ein umfassendes Geständnis ab.

Bereits seit Juli 2011 kam es in den Gemeinden Uetersen, Tornesch und
Heidgraben wiederholt zu Diebstählen, bei denen man zur Nachtzeit 
über offenen stehende Terrassen- und Wohnungstüren in 
Einfamilienhäuser gelangte. Zum Teil wurden auch auf Kipp stehende 
Fenster geöffnet und dann in die Wohnungen eingestiegen.

Aufgrund der Umstände der Begehung der Taten wurden dieser Serie bis 
zum vergangenen Wochenende etwa 65 einzelne Diebstahls- und 
Einbruchsdelikte zugeordnet.

Durch den Hinweis einer aufmerksamen Zeugin geriet ein 35-jähriger 
Tornescher in den Fokus der Ermittlungen. 

Durch die intensiven Ermittlungen der Kriminalpolizei Pinneberg 
konnte der Tatverdacht gegen den 35jährigen erhärtet werden. Im Zuge 
dessen wurde am 03.09.2013 die Wohnung des Verdächtigen durchsucht. 
Neben diversen Beweismitteln konnte auch Stehlgut aus einer 
Diebstahlstat vom vergangenen Wochenende in Tornesch aufgefunden und 
sichergestellt werden.

Dem bereits wegen Diebstahlsdelikten vorbestraften Verdächtigen 
wurden im Anschluss die Taten vorgeworfen und im Rahmen seiner 
Vernehmung legte der 35-jährige ein umfassendes Geständnis ab. Es 
wurde die Begehung von über 40 Diebstahls- und Einbruchstaten in den 
Jahren 2011, 2012 und 2013 eingeräumt.

Da gegen den Tornescher keine Haftgründe vorlagen, wurde er auf 
Entscheidung der Staatsanwaltschaft Itzehoe nach Abschluss der 
polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Der 35-jährige muss sich nun vor einem Gericht für die von ihm 
begangenen Diebstähle und Wohnungseinbrüche verantworten. 
ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sabine Zurlo
Telefon: 04551-884-2020
E-Mail: sabine.zurlo@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: