Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Pinneberg: Betrunken gegen Ampel und geflüchtet - Kennzeichen verrät den Beschuldigten

Pinneberg: (ots) - Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht: Einem 35-jährigen Pinneberger wird vorgeworfen, am frühen Samstagmorgen gegen 3.10 Uhr betrunken von der Elmshorner Straße abgekommen, gegen einen Ampelmast gefahren und anschließend geflüchtet zu sein. Die Polizei hat leichtes Spiel gehabt: In dem Trümmerfeld hat auch ein verloren gegangenes Kennzeichen gelegen.

Die Ermittlungen über das Kennzeichen führten die Beamten aus Pinneberg am Samstagmorgen auf direktem Weg zu dem Fahrzeughalter und dem Unfallwagen. Der VW wies einen erheblichen, dem Schadensbild am Unfallort entsprechenden Frontschaden auf. Der Beschuldigte hatte an mehreren Stellen leichte, unfalltypische Verletzungen. Ein Atemalkoholtest bei dem 35-Jährigen ergab einen Wert von 1,72 Promille, mögliches Motiv für eine Flucht. Auf der Wache des Polizeireviers wurde dem Beschuldigten daher Blut abgenommen. Es wird ermittelt werden können, wie viel Alkohol im Blut zur Unfallzeit vorhanden war. Aufgrund des Schadensbildes, wonach eine entsprechende Wucht beim Aufprall abzuleiten ist, geht die Polizei auch von überhöhter Geschwindigkeit aus.

Der Beschuldigte war nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen auf der Elmshorner Straße aus Richtung Friedrich-Ebert-Straße in Richtung Kummerfeld unterwegs. Gleich in Höhe der Einmündung zum Marktplatz hatte er die Kontrolle über den Wagen verloren und war nach rechts von der Straße abgekommen. Der Schaden an der Ampel wird auf zirka 3000 Euro geschätzt. Die Ampel ist derzeit nicht funktionsfähig und soll am Montag repariert werden.

Zur Beweisführung sicherte die Polizei Spuren im Fahrzeug und ruft mögliche Unfallzeugen auf, sich unter der Tel. 04101-202-0 zu melden. Der Beschuldigte behauptete, ein Kumpel sei gefahren. Die Polizei geht von einer Schutzbehauptung aus.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: