Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bad Segeberg: Zeugenaufruf nach Hundebiss vor Kloppenburg in der Fußgängerzone am Montag

Bad Segeberg: (ots) - Am vergangenen Montagnachmittag gegen 14.50 Uhr ist eine Frau vor der Kloppenburgfiliale in der Kurhausstraße von einem dort angeleinten Rottweiler angefallen und am Bein verletzt worden. Die Polizei in Bad Segeberg ruft die namentlich bislang unbekannten Zeugen auf, sich zu melden.

Der braun-schwarze Rottweiler war vor dem Geschäft an einem Laternenpfahl angebunden. Eine 44-jährige Frau hatte am daneben stehenden Fahrradständer ihr Fahrrad festmachen wollen. Plötzlich attackierte der Hund sie, biss ihr ins Bein. Die Geschädigte kam zur Behandlung zunächst in ein Krankenhaus und konnte es am Folgetag verlassen.

Es dürfte mehrere Zeugen gegeben haben, die aber namentlich nicht feststehen.

Die Polizei ermittelt gegen die Hundehalterin wegen fahrlässiger Körperverletzung. Die Ermittler bitten darum, dass die Zeugen des Vorfalls sich melden unter Tel. 04551-884-0.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: