Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Rellingen: Polizei warnt Rentner vor dubiosen Anrufen vermeintlicher Versicherungsvertretern

Rellingen: (ots) - In Rellingen hat ein Rentner die Polizei alarmiert, nachdem er einen dubiosen Anruf einer vermeintlichen Versicherung erhalten hatte. Auch beim Bürgerservice Senioren der Gemeinde Rellingen haben mehrere ältere Rellinger Bürger gleichartige Anrufe in Sorge mitgeteilt. Es besteht der Verdacht, dass hinter den dubiosen Anrufen möglicherweise unlautere, strafrechtlich relevante Absichten stecken. Obwohl es noch zu keiner Straftat gekommen ist, ist es der Polizei ein Anliegen, hier zu sensibilisieren.

Immer wieder kommt es vor, dass ältere Menschen Opfer von Betrügern oder Trickdieben werden. Nicht selten sind Anrufe bei den späteren Opfern die Vorbereitungshandlungen solcher Taten.

Am Dienstag, den 11.April hatte ein Rentnerehepaar einen merkwürdigen Anruf erhalten. Eine unbekannte Frau hatte ihnen am Telefon regelrecht einen Termin aufgeschwatzt. Sie erklärte, dass sich die Bedingungen für die gesetzliche Pflegeversicherung geändert hätten, und wollte durch einen Vertreter das Ehepaar persönlich informieren lassen. Dazu würde der Vertreter noch heute vorbeikommen. Doch die Rentner waren skeptisch, hakten bei ihrem Versicherer nach und informierten richtigerweise danach sofort die Polizei. In diesem konkreten Fall kam es zu keiner strafbaren Handlung.

Am gestrigen Dienstag wurde der Polizei Rellingen gemeldet, dass es beim Bürgerservice der Gemeinde Rellingen mehrere Nachfragen zu gleichartigen Anrufen von betroffenen, besorgten Senioren gegeben hatte. Zu strafbaren Handlungen ist es nach aktuellem Sachstand auch dort nicht gekommen.

Die Polizei warnt vor allem Senioren davor, sich auf solche Haustürtermine einzulassen. Versicherungen agieren nicht in so einer Form. Wenn Ihnen ein Anruf oder ein Haustürbesuch merkwürdig erscheint, informieren Sie umgehend die Polizei. Prägen sie sich möglichst viele Details ein, z.B. die Stimme, evtl. angezeigte Telefonnummer und bei Erscheinen verdächtiger Personen an der Haustür das genaue Aussehen, die Bekleidung und mögliche Fahrzeugkennzeichen. Informieren Sie dann umgehend die Polizei über 110.

Es ist gut möglich, dass die aktuell aufgetretene Anrufserie nicht nur auf Rellingen begrenzt ist.

Alle Hinweise, vor allem aber auch zu konkreten Haustürterminen mit dem vermeintlichen Vertreter, bitte an die Polizei in Rellingen unter Tel. 04101- 498-0.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: