Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg

10.02.2012 – 17:25

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt: Sicherheitsmaßnahmen wegen verdächtiger Sendungen heute am Amtsgericht

Norderstedt: (ots)

Verdächtige Sendungen haben heute Vormittag Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst auf den Plan gerufen. Es wurden aufgrund einer möglichen Gefährdung präventive Sicherheitsvorkehrungen getroffen. In einer der Sendungen ist am Morgen eine unbekannte pulverartige Substanz festgestellt worden.

Um kurz vor 10 Uhr erhielt die Polizei Kenntnis. Die Freiwillige Feuerwehr Norderstedt rückte mit zwei Einsatzfahrzeugen an und sorgte für die Sicherung der Sendungen. Der Rettungsdienst war ebenfalls eingesetzt und traf vorsorgliche Maßnahmen. Es bestand zu keiner Zeit eine konkrete Gefährdungslage.

Da nicht bekannt war, um was für eine Substanz es sich handeln würde und damit, ob möglicherweise eine Gefahr davon ausgeht, wurden entsprechende präventive Vorsichtsmaßnahmen ergriffen. Davon betroffen waren Räume und Personen, die bereits in unmittelbarer Nähe der Sendungen waren. Der Betrieb beim Amtsgericht war ansonsten normal aufrechterhalten worden.

Die Sendungen wurden schnellstmöglich zur Untersuchung in ein Hamburger Institut verbracht. Ein Ergebnis soll ein Schnelltest bringen. Dies steht derzeit noch aus.

Die Polizei in Norderstedt hat die Ermittlungen aufgenommen.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg