Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Halstenbek - Ein "Rempler" beim Ausparken mit Folgen

Halstenbek (ots) - Gestern, gegen 18.30 Uhr, wollte ein 72 Jahre alter Mann aus Hamburg seinen Mercedes aus einer Parklücke im Siebentunnelweg ausparken. Zu gleichen Zeit fuhr ein 22 Jahre alter Mann aus Hamburg in einem Citroen auf dem Siebentunnelweg in Richtung Halstenbek. An einer Ampelanlage musste er verkehrsbedingt halten. Zu diesem Zeitpunkt setzte der 72jährige mit seinem Mercedes zurück. Da er sich auf gleicher Höhe mit dem Citroen befand, stieß er mit dem Heck gegen die Fahrertür des Citroen.

Die hinzugerufenen Beamten konnten bei der Unfallaufnahme Atemalkohol bei dem 72jährigen wahrnehmen. Ein freiwilliger Test ergab um 18.49 Uhr einen Wert von 1,73 Promille. Der Mann wurde zwecks Blutprobenentnahme mit zur Dienststelle genommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Danach wurde er mit dem Hinweis, dass er bis auf Weiteres keine führerscheinpflichtigen Fahrzeuge mehr fahren darf, entlassen.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Rüder
Telefon: 04551/884-2020 Mobil: 0160/3619378
E-Mail: sandra.rueder@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: