PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeidirektion Bad Segeberg mehr verpassen.

09.03.2011 – 11:27

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Pinneberg: Warnung vor dubiosen Anrufen - Polizei geht von Vorbereitung von Straftaten aus

Pinneberg: (ots)

Die Polizei Pinneberg warnt vor dubiosen Anrufen bei älteren Bürgern. Die Polizei vermutet hier Vorbereitungshandlungen zu einem Trickdiebstahl.

In den vergangen Tagen waren vermehrt Anrufe besorgter Bürger bei der Polizei eingegangen. Die Rentner/innen erhielten Anrufe eines jungen Mannes, der sich entweder als Mitarbeiter der Deutschen Telekom oder einer Elektrofirma ausgab. Der Anrufer befragte die Bürger nach ihrer derzeitigen Anschrift. In einem anderen Fall verlangte der Anrufer Zutritt in die Wohnung, um Elektrosmog oder den Stromkreislauf zu messen.

Es kommt leider immer wieder vor, dass sich Täter mit solch vorgeschobenen Gründen Zutritt zu Wohnungen verschaffen. Hierbei haben sie es insbesondere auf ältere Menschen abgesehen. In der Wohnung werden die Opfer abgelenkt und Wertgegenstände oder Bargeld entwendet.

Die Polizei rät: Geben Sie keine Auskunft am Telefon. Lassen Sie keine fremden Personen in Ihre Wohnung. Rufen Sie im Zweifelsfall die Polizei. Hinweise zu dem verdächtigen Unbekannten und weiteren dubiosen Anrufen an die Tel. 04101-202-0.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Pressekontakt:

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg