Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg

21.07.2010 – 16:33

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Quickborn - Schwerer Verkehrsunfall

Bad Segeberg (ots)

Am Mittwoch ereignete sich gegen 14.45 Uhr in der Friedrichsgaber 
Straße ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem eine Person 
lebensgefährlich und zwei Personen schwer verletzt wurden.

Nach derzeitigen Erkenntnissen befuhr ein 69-jähriger 
Henstedt-Ulzburger die Landesstraße 76 in Richtung Norderstedt und 
setzte dann zum Überholen eines Kleintransporters an.
Dabei stieß der Daimler-Benz-Fahrer frontal mit einem 
entgegenkommenden Pkw Honda zusammen. Der Honda kam nach rechts von 
der Fahrbahn ab und in der dortigen Böschung zum Stillstand.
Der 32-jährige Honda-Fahrer wurde in dem Fahrzeug eingeklemmt und 
konnte nach knapp einer Stunde mit Hilfe der Feuerwehr aus dem Pkw 
befreit werden. Der Henstedt-Ulzburger erlitt lebensgefährliche 
Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein 
Hamburger Krankenhaus eingeliefert.
Seine 27-jährige Beifahrerin und der 69-jährige Daimler-Benz-Fahrer 
wurden schwer  verletzt und mit einem Rettungswagen in Hamburger 
Krankenhäuser gebracht.

An den Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die 
Sachschadenshöhe wird auf ca. 35 000 Euro geschätzt.

Ein Dekra-Sachverständiger wurde nach Rücksprache mit der 
Staatsanwaltschaft hinzugezogen.

Die Friedrichsgaber Straße musste im Zuge der Rettungs- und 
Bergungsmaßnahmen für ca. zwei Stunden voll gesperrt bleiben.


Um den Unfallhergang weiter klären zu können, wird der Fahrer des 
überholten Kleintransporters gebeten, sich mit der Polizei in 
Quickborn unter der Tel.: 04106/63000 in Verbindung zu setzen. 
Der Kleintransporter konnte lediglich als weiß ohne Firmenaufschrift 
beschrieben werden. Wer weitere Anhaltspunkte zu dem Kleintransporter
oder dem Sachverhalt geben kann, melde sich bitte bei der oben 
genannten Polizeistation. 
ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Bianca Kohnke
Telefon: 04551/ 884-2022
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg