Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Appen - Versuchte Fischwilderei

    Appen (ots) - Am vergangenen Freitag stellte ein Mitglied des Sportanglervereins "Rellau e. V." im Vereinsgewässer in der Heidorn´schen Kieskuhle am Lehmweg zufällig fest, dass unbekannte Täter offensichtlich versucht hatten, eine groß angelegte Fischwilderei zu begehen.

    Ein selbst gebautes, entsprechend präpariertes langes Treibnetz war in das Gewässer eingelassen worden. Bei der Entdeckung am Freitag hatten sich bereits mehrere Karpfen in den Maschen verfangen, konnten aber noch lebend befreit werden.

    Wie die Polizei mitteilt, war das Netz so gut präpariert, dass es dicht unter der Wasseroberfläche schwamm und von außen nicht erkennbar war.

    Der verhinderte Fischwilderer ist noch unbekannt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeistation Appen, Tel.: 04101/22869, oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Horst-Peter Arndt
Telefon: 04551-884 2010
Fax: 04551-884 2019

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: