Das könnte Sie auch interessieren:

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg

25.10.2009 – 10:39

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: BAB 23 - Verkehrsunfall mit einer tödlich verletzten Person

    Bad Segeberg (ots)

In der Nacht zum Sonntag befuhr ein 46-jähriger Quickborner die Bundesautobahn 23 in Richtung Heide.

Gegen 01.35 Uhr beabsichtigte er vermutlich, auf den Parkplatz Forst Rantzau zu fahren. Der Renault-Fahrer geriet in der Rechtskurve offenbar auf die Sperrfläche und kollidierte mit einer Leitplatte sowie einem Leitpfosten. Im weiteren Verlauf überschlug sich der Pkw mehrmals, der Fahrzeugführer wurde herausgeschleudert und kam schließlich auf dem rechten Fahrstreifen der Autobahn zum Liegen. Der Pkw kam auf dem Seitenstreifen quer zur Fahrtrichtung zum Stillstand.

Der 46-jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Hamburger Krankenhaus eingeliefert, wo er kurze Zeit später seinen schweren Verletzungen erlag.

Ein DEKRA-Sachverständiger wurde zur weiteren Klärung des Unfallherganges hinzugezogen. Da die Rettungskräfte bei dem Fahrzeugführer Atemalkoholgeruch festgestellt hatten, wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet.

Das THW unterstützte vor Ort u.a. durch Ausleuchtung der Unfallstelle.

Die Autobahn musste ab der Anschlussstelle Pinneberg-Nord in Fahrtrichtung Norden für ca. eineinhalb Stunden voll gesperrt bleiben.

Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 3500 Euro geschätzt.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Bianca Kohnke
Telefon: 04551/ 884-2022
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung