Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Wedel - Betrunkener Fahrradfahrer wollte vor der Polizei flüchten

    Wedel (ots) - Gestern Abend, gegen 23.30 Uhr, fiel einer Streifenwagenbesatzung  ein Fahrradfahrer auf, der ohne Licht  und Schlangenlinien fahrend ihnen entgegen kam. Sie forderten den 49-jährigen aus Wedel auf, anzuhalten, was er aber ignorierte und weiterfuhr. Die Beamten folgten dem Radfahrer und forderten ihn erneut auf, stehen zu bleiben. Dieser Aufforderung kam er dann auch nach. Die Beamten stellten deutlichen Atemalkoholgeruch bei dem Wedeler fest und boten ihm einen freiwilligen Atemalkoholtest an. Diesen lehnte der Mann ab. Als ihm von dem Beamten erklärt wurde, dass er dann zwecks einer Blutprobe mit auf die Dienststelle kommen müsse, meinte er nur, dass nach Hause wolle und nicht mit zur Dienststelle kommen werde. Er nahm sein Fahrrad und wollte sich von dem Kontrollort entfernen. Dieses konnte durch die Beamten nur verhindert werden, indem sie den Mann an den Armen festhielten. Da sich der Mann immer  noch wehrte und versuchte zu flüchten, wurde er von den Beamten gefesselt und zur Dienststelle verbracht. Hier wurde ihm erneut ein Atemalkoholtest angeboten, welchem er auch zustimmte. Dieser ergab einen Wert von 2,75 Promille. Dem 49-jährigen wurde eine Blutprobe entnommen und eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr wurde gefertigt. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen ist der Mann mit dem Bus nach Hause gefahren.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Rüder
Telefon: 04101-202 220
E-Mail: sandra.rueder@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: