Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg

06.09.2009 – 12:56

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: A 23/ Halstenbek-Krupunder - Wendemanöver führt zu Unfall

    A 23/ Halstenbek-Krupunder (ots)

Bei einem Verkehrsunfall am Samstagabend, gegen 19.20 Uhr, auf der A 23, Abfahrt Halstenbek-Krupunder, ist glücklicherweise niemand zu Schaden gekommen.

Ein 41-jähriger Mann aus Hamburg befuhr mit seinem PKW Audi die A 23. Er befuhr die Auffahrt, bemerkte dann jedoch, dass er an der falschen Anschlussstelle war. Daraufhin wendete er seinen Wagen und fuhr über die Grünfläche, so dass er quasi auf der Autobahnabfahrt landete.

Dort kollidierte er jedoch mit dem PKW Mazda eines 26-jährigen Norderstedters, der mit seinem Fahrzeug gerade die Autobahn an der Abfahrt verlassen hatte. Trotz einer sofort eingeleiteten Notbremsung gelang es diesem nicht, einen Zusammenstoß zu verhindern.

Es kam auf der regennassen Fahrbahn zum Zusammenstoß, der Schaden wird auf etwa 4000 Euro geschätzt.

Der Polizei gegenüber gab der Hamburger an, dass er noch rechtzeitig zu einem Möbelhaus gelangen wollte, bevor es schließt.

Gegen den 41-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
Telefon: 04551/ 884 -2020 o. 0151/11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell