Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Kreis Segeberg - Glätteunfälle

    Kreis Segeberg (ots) -

Der Montag begann für die Autofahrer im Kreis Segeberg mit einer Rutschpartie: Seit 04.00 Uhr verzeichnet die Polizei bislang 10 glättebedingte Verkehrsunfälle im gesamten Kreisgebiet. In den meisten Fällen blieb es bei Blechschäden, zwei Personen wurden leicht verletzt. Gegen 04.40 Uhr landete ein PKW Mitsubishi im Vorgarten der Barmstedter Straße, als der Fahrzeugführer aufgrund von Glätte von der Fahrbahn abkam. Kurz nach sieben fuhr ein junger Mann aus Richtung Struvenhütten kommend in Richtung Hartenholm. Er kam mit seinem PKW Seat von der Fahrbahn ab und landete im Graben. Der Fahrer wurde leicht verletzt.

Leicht verletzt wurde eine 26-jährige Autofahrerin, als sie mit ihrem PKW VW Golf verunfallte. Sie fuhr mit ihrem Fahrzeug aus Richtung Sarau kommend in Richtung Ahrensbök, geriet ins Schleudern, überschlug sich mit ihrem Wagen und landete auf dem Dach. Die Frau wurde durch umherfliegende Glassplitter leicht verletzt.

Glück im Unglück hatte gegen 07.30 Uhr ein junger Mann, als er mit seinem PKW Ford zwischen Wensin und Garbek von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum prallte. Der Fahrer blieb unverletzt. Die Polizei bittet die Verkehrsteilnehmer, ihre Geschwindigkeit den Straßenverhältnissen anzupassen.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
Telefon: 04551/ 884 -2020 o. 0151/11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: