Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bundesautobahn 21, Höhe Schackendorf - Fahren unter Einfluss berauschender Mittel

    Bad Segeberg (ots) - Am späten Dienstagabend führte der Polizeiautobahntrupp des Polizeibezirksreviers Bad Segeberg bei einem Pkw Nissan eine allgemeine Verkehrskontrolle durch.

Durch Verhaltensweise und auffällige Pupillenreaktion des 27-jährigen Fahrers aus Berlin kam der Verdacht des Fahrens unter Drogeneinfluss auf.

Der Fahrzeugführer erklärte sich mit einem freiwilligen Drogenschnelltest einverstanden. Dieser erzielte ein positives Ergebnis auf THC und Kokain, so dass eine Blutprobenentnahme auf der Wache Bad Segeberg folgte.

Im Rahmen einer Durchsuchung des Fahrzeuges schlug der eingesetzte Rauschgiftspürhund Ricco an einem Rucksack an. Hier konnte ein Tütchen mit etwas "Grass" aufgefunden und beschlagnahmt werden. Es konnte dem 29-jährigen Beifahrer aus Berlin zugeordnet werden.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die beiden jungen Männer wieder entlassen. Die Weiterfahrt mit dem Pkw wurde allerdings für 24 Stunden untersagt. Strafanzeigen wurden gefertigt.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Bianca Kohnke
Telefon: 04551/ 884-2022
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: