Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Kaltenkirchen - Holstentherme evakuiert

    Bad Segeberg (ots) - Mehrere Badebesucher hatten sich den Samstagabend sicherlich anders vorgestellt:

Nachdem gegen 19.10 Uhr bei der Holstentherme ein Anruf einging, dass dort eine Bombe versteckt sei, wurden alle Personen sofort aufgefordert das Gebäude zu verlassen. Ebenso wurden Besucher des Freibades bzw. des angrenzenden Freizeitparks dazu aufgefordert, dass Gelände zu räumen. Die Evakuierung verlief reibungslos und vorbildlich. Die 190 Badegäste wurden sogleich in einem angrenzenden Hotel von Rettungskräften (Feuerwehr, DRK,SEG) mit Decken und warmen Getränken versorgt und  betreut.

Die Polizei sperrte den Einsatzbereich weiträumig ab. Die Norderstraße musste im Laufe des Einsatzes komplett gesperrt bleiben.

Es wurden vier Sprengstoffspürhunde alarmiert, die das Gebäude und Gelände absuchten. Sprengstoff oder ein anderer verdächtiger Gegenstand wurde nicht aufgefunden.

Nachdem eine weitere Gefahrenlage somit ausgeschlossen werden konnte, durften die verständnisvollen Holstenthermenbesucher gegen 22.30 Uhr das Gebäude wieder betreten und konnten ihre persönlichen Dinge an sich nehmen.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Bianca Kohnke
Telefon: 04551/ 884-2022
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: