Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mannheim

20.05.2019 – 11:10

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Heidelberg-Rohrbach: Unter Drogeneinfluss unterwegs - Fahrerin ohne Führerschein - Mitfahrer geht auf Polizeibeamte los

Heidelberg-Rohrbach (ots)

Eine 27-jährige Frau war am Sonntagabend in Rohrbach-Süd unter Drogeneinfluss mit dem Auto unterwegs, obwohl sie nicht im Besitz eines Führerscheines war. Zudem störte ein Mitfahrer im Auto die polizeilichen Maßnahmen und ging auf die Beamten los.

Die Frau fiel einer Polizeistreife gegen 23.30 Uhr aufgrund ihrer unsicheren Fahrweise auf. Sie fuhr Schlangenlinien und bremste mehrfach stark und abrupt ab. Die Beamten stoppten den Audi in der Karlsruher Straße und kontrollierten Fahrerin und Mitfahrer. Dabei bemerkten die Beamten bei der Frau deutliche Anzeichen für Drogenkonsum. Schon bei der ersten Ansprache durch die Polizisten gab die Frau zu verstehen, dass sie nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis sei. Da das Fahrzeug von der 27-Jährigen mittig auf der Beschleunigungsspur angehalten wurde, fuhr es der Beifahrer und Fahrzeughalter anschließend in die Haberstraße und stellte es dort ab.

Sowohl Fahrerin und Beifahrer wurden für die weiteren polizeilichen Maßnahmen zum Polizeirevier HD-Süd gebracht. Erst hier gab der 26-jährige Beifahrer zu, auch Drogen konsumiert zu haben. Bei beiden wurden daraufhin Drogentests durchgeführt, die jeweils positiv auf Kokain und Cannabis reagierten. Sowohl der Fahrerin als auch dem Beifahrer wurde eine Blutprobe entnommen. Gegen beide wird nun wegen Fahrens unter Drogeneinfluss ermittelt.

Da die 27-jährige Fahrerin nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war, erwartet sie nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Der Beifahrer sieht einer Anzeige wegen des Ermächtigens zum Fahren ohne Fahrerlaubnis entgegen, da er die 27-Jährigen mit seinem Fahrzeug fahren ließ.

Während der Maßnahmen am Kontrollort störte ein 22-jähriger Mitfahrer im Fahrzeug mehrfach die Maßnahmen der Beamten, provozierte diese und pöbelte umher. Bei der Feststellung seiner Personalien versuchte er, mit seinem Ellenbogen gegen einen der Beamten zu schlagen. Seiner anschließenden Festnahme widersetzte er sich. Er wurde zu Boden gebracht, wo er sich weiterhin gegen die Maßnahmen sperrte. Mit vereinten Kräften konnten die Beamten ihm schließlich Handschließen anlegen und ihn zum Polizeirevier bringen. Ein Polizeibeamter wurde leicht verletzt.

Gegen den 22-Jährigen wird nun wegen tätlichen Angriffs gegen Polizeibeamte ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Michael Klump
Telefon: 0621 174-1108
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim