Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mannheim

05.04.2019 – 10:55

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Heidelberg-Pfaffengrund: Versuchter Diebstahl durch vermeintliche Haushaltshilfen, Warnhinweise der Polizei, Zeugen gesucht!

Heidelberg-Pfaffengrund (ots)

Gegen 10.00 Uhr kam es am Donnerstag in einer Wohnung im Krähenweg zu einem versuchten Diebstahl. Zwei bisher unbekannte Frauen klingelten an der Tür einer 87-jährigen Frau und gaben an die Wohnung desinfizieren zu wollen.

Da die Geschädigte regelmäßig Besuch von einer Haushaltshilfe bekommt, ließ sie die Frauen zunächst in die Wohnung. Die beiden Tatverdächtigen gingen direkt in das Schlafzimmer und zogen die Betten ab. Anschließend warfen sie die Bettwäsche in die Badewanne des angrenzenden Badezimmers und verließen daraufhin die Wohnung.

Die Bewohnerin wurde misstrauisch und überprüfte ob ihre Wertgegenstände noch vorhanden waren. Laut derzeitigem Ermittlungsstand ist davon auszugehen, dass die Frauen in der Bettwäsche beziehungsweise unter der Matratze nach Geld und anderen wertvollen Gegenständen gesucht haben.

Offensichtlich, weil sie nicht fündig wurden, verließen sie die Wohnung wieder.

Nach Angaben der Geschädigten hielten sich die Tatverdächtigen nur ca. fünf Minuten bei ihr auf.

Die Frauen sprachen akzentfreies Deutsch und trugen knielange, blaue Kittel.

Zeugen, die zur Tatzeit verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Heidelberg-Süd Tel.: 06221 3418-0 zu melden.

Die Polizei rät in solchen Fällen:

Seien Sie nicht vertrauensselig! Hinterfragen Sie stets kritisch!

Vor allem lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung! Bewahren Sie nie mehr Geld als unbedingt nötig in ihrer Wohnung auf!

Nutzen Sie Ihre Türsprechanlage! Sollten Fremde an der Wohnungstür klingeln, schauen Sie durch den Türspion! Öffnen Sie nur mit vorgelegter Sperrvorrichtung (Kette/Riegel)! Stehen Amtspersonen in Zivil vor der Tür: Lassen Sie sich Dienstausweise vorzeigen!

Lassen Sie keine von Ihnen nicht bestellte Handwerker ins Haus oder die Wohnung! Halten Sie telefonisch Rücksprache mit der betreffenden Firma. Rufen Sie im Zweifelsfall die Polizei!

Prägen Sie sich das Aussehen von Tatverdächtigen oder Tätern ein!

Ausführlich beraten werden Sie auch bei der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Mannheim in Heidelberg unter 0621/174-1234.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Kim Schuck
Telefon: 0621 174-1115
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell