Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Dachstuhlbrand

Mönchengladbach-Beltinghoven, 15.06.2019, 00:09 Uhr, Roermonder Strasse (ots) - In der Nacht von Freitag auf ...

FW-EN: Verkehrsunfall zwischen 2 PKW. Eine Person musste patientenorientiert aus dem Auto befreit werden.

Gevelsberg (ots) - Am 30.06. um 16:08 Uhr wurden die hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr Gevelsberg zu einem ...

HZA-DA: Zoll stellt 100 kg Shisha-Tabak sicher

Darmstadt (ots) - Am Mittwochabend stellten Zöllnerinnen und Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege des ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mannheim

08.02.2019 – 09:00

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Ladenburg: 26 und 31-Jähriger wegen Verdachts des Wohnungseinbruchdiebstahls auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim in Haft

Ladenburg / Rhein-Neckar-Kreis (ots)

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft und des Polizeipräsidiums Mannheim

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wurden ein 26 und ein 31-jähriger Mann dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Mannheim vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl.

Die beiden Rumänen stehen im dringenden Verdacht, in der Nacht vom 14. auf den 15.01.2019 in ein Anwesen im Hinteren Rindweg in Ladenburg eingebrochen zu sein. Dafür sollen die Männer ein Fenster aufgehebelt und sich so Zutritt verschafft haben. Aus dem Anwesen soll Schmuck im Wert von 2.500 EUR entwendet worden sein.

Die beiden Tatverdächtigen wurden am 31.01.2019 gegen 18:20 Uhr in Ladenburg im Bereich Am Bildstock vorläufig festgenommen. Polizeibeamte, die zusätzlich zur Bekämpfung der Wohnungseinbrüche im Bereich eingesetzt waren, beobachteten die Männer dabei, wie diese offensichtlich ein geeignetes Objekt auskundschafteten. Hierbei konnte ein Stemmeisen sichergestellt werden, dass der 26-Jährige mit sich führte.

Am 01.02.2019 wurden die Verdächtigen dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Mannheim vorgeführt, der auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim Haftbefehle erließ.

Die rumänischen Staatsangehörigen wurden anschließend in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die Ermittlungsgruppe Eigentum der Kriminalpolizei Heidelberg ermittelt weiter, ob die Tatverdächtigen auch für weitere Taten in Ladenburg sowie den umliegenden Ortschaften verantwortlich sind.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Dennis Häfner
Telefon: 0621 174-1103
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim