Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

POL-BI: Fahndung nach entwichenem Strafgefangenen

Bielefeld (ots) - ST/ Bielefeld / Bad Salzuflen / Werl - Die Polizei Bielefeld und die Staatsanwaltschaft ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

24.01.2019 – 12:04

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Walldorf: Transporter kracht gegen Ampelanlage; fünf Verletzte; weiteres Fahrzeug beteiligt?; Zeugen dringend gesucht

Walldorf (ots)

Am Donnerstagmorgen, kurz nach 6 Uhr, krachte ein Kleintransporter, der mit fünf Personen besetzt war, in der Nußlocher Straße gegen eine Ampelanlage. Alle Insassen -rumänische Saisonarbeiter- wurden dabei verletzt und nach ihrer Erstbehandlung mit Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Der genaue Unfallhergang auch der verantwortliche Fahrer sind bislang noch nicht bekannt.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen soll ein Kleinwagen aus einer Grundstücksausfahrt in der Nußlocher Straße herausgefahren sein, weshalb der Fahrer des Kleintransporters zunächst nach links auf die Gegenfahrbahn ausweichen musste. Wegen eines entgegenkommenden Fahrzeuges musste er aber wieder nach rechts lenken, weshalb er ins Schleudern geriet und gegen die Ampel prallte, die dadurch total zerstört wurde.

Wegen der Aufräumarbeiten und die Erneuerung der Ampelanlage bleibt die Nußlocher noch den ganzen Tag über voll gesperrt.

Der Sachschaden wird insgesamt auf mehrere zehntausend Euro geschätzt.

Zeugen die Hinweise zum Unfallhergang, insbesondere zu dem Kleinwagen geben können, der aus der Grundstücksausfahrt herausgefahren und möglicherweise am Unfall beteiligt gewesen sein soll, sowie der Fahrer des entgegenkommenden Fahrzeuges, dem der Fahrer des Transporters ausgewichen sei, werden gebeten, sich mit dem Unfallermittlern der Verkehrspolizei Heidelberg, Tel.: 0621/174-4140 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Norbert Schätzle
Telefon: 0621 174-1102
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mannheim
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim