Das könnte Sie auch interessieren:

POL-STD: Zwei Schwerverletze bei Unfall auf der Landesstraße 111 in Stade

Stade (ots) - Am heutigen Nachmittag kam es gegen 15:10 h in Stade auf dem Obstmarschenweg zwischen Stade und ...

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

POL-ROW: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 1

Rotenburg (ots) - Hollenstedt. Glück im Unglück hatten zwei Unfallbeteiligte am Samstag auf der BAB 1. Gegen ...

01.01.2019 – 11:22

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Mannheim/ Heidelberg/ Rhein-Neckar-Kreis: Polizeiliche Bilanz der Silvesterfeierlichkeiten im Präsidialbereich Mannheim

Mannheim/ Heidelberg/ Rhein-Neckar-Kreis (ots)

Wie in den Vorjahren bildeten nachfolgende Örtlichkeiten die Schwerpunkte der Silvesterfeierlichkeiten:

Stadt Mannheim: Friedrichsplatz, Paradeplatz, Marktplatz, beide Neckarbrücken und Alter Messplatz.

Stadt Heidelberg: Bismarckplatz, Alte Neckarbrücke, Kornmarkt, Karlsplatz.

Rhein-Neckar-Kreis: Schwetzingen der Schlossplatz und in Walldorf die "Drehscheibe".

Im Zeitraum von 23.30 - 00.45 Uhr wurden im Bereich Wasserturm / Planken massive Feuerwerkskörper abgebrannt, die in einer Vielzahl unkontrolliert in die feiernde Menschmenge geworfen bzw. geschossen wurden. Drei Personen erlitten hierbei Brandverletzungen und wurden durch Rettungsdienste versorgt. Polizeibeamte und Rettungskräfte blieben unverletzt.

Auf Grund des hohen Besucheraufkommens von ca. 3500 Personen am Plankenkopf / Wasserturm, wurde zw. 23:50 Uhr - 00.37 Uhr der Straßenbahnverkehr eingestellt.

Im Gesamten konnten nachfolgend katalogisierte Besonderheiten festgestellt werden:

Insgesamt wurden 24 Einsätze in Zusammenhang mit Bränden gezählt. Hierbei kam es zu drei Balkonbränden (wir berichteten), die nach derzeitigem Kenntnisstand durch Silvesterfeuerwerk ausgelöst wurden. Außerdem brannten insgesamt drei Fahrzeuge in der Mannheimer Innenstadt, in Mannheim-Rheinau und in Mannheim-Neckarstadt, auch hier war brennendes Silvesterfeuerwerk die Ursache. Bei zwei weiteren Fahrzeugen, die in Schwetzingen und Mannheim-Innenstadt brannten, waren technische Defekte brandursächlich. Es entstand jeweils ein Schaden von mehreren tausend Euro.

Während der Silvesterfeierlichkeiten kam es zudem zu 94 Einsätzen wegen Auseinandersetzungen von Personen, hier wurden 30 Körperverletzungsdelikte, vier Widerstandshandlungen gegen Vollstreckungsbeamte, 50 Einsätze wegen Streitigkeiten und zehn Einsätze wegen randalierenden Personen gezählt.

Außerdem wurden bis zum Berichtzeitpunkt 16 Sachbeschädigungen bekannt.

Polizeilich wurden 42 Ruhestörungen angezeigt.

Sexualdelikte wurden keine zur Anzeige gebracht.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Christoph Kunkel
Telefon: 0621 174-1104
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim