Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

POL-K: 190220-2-K Fahndung nach Tatverdächtigem vom Hohenzollernring mit Foto aus Videokamera

Köln (ots) - Nachtrag zur Meldung vom 17. Februar, Ziffer 2 Mit einem Foto aus einer Videokamera fahndet ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

11.05.2018 – 12:04

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Wiesloch/Rhein-Neckar-Kreis: Ohne Führerschein unter Alkoholeinfluss Unfall verursacht und abgehauen - Verursacher rasch ermittelt.

Wiesloch/Rhein-Neckar-Kreis (ots)

Am frühen Freitagmorgen verursachte in St. Leon-Rot ein 28-jähriger Mann unter Alkoholeinfluss einen Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden. Der 28-Jährige war kurz nach vier Uhr mit einem Audi A4 in der Marktstraße aus Richtung Reilingen kommen unterwegs. In Höhe der Neugasse kam er nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen ein Anwesen in der Marktstraße. Dabei beschädigte er einen Zaun, eine Hecke und einen Stromverteilerkasten. Zeugen hatten zuvor einen laut aufheulenden Motor und kurz darauf einen lauten Schlag vernommen, bevor sie an der Einmündung Funken fliegen sahen. Anschließend beobachteten die Zeugen drei männliche Personen, die sich von der Unfallörtlichkeit entfernten. Diese sollen sich nach Zeugenaussagen anschließend in ein Anwesen unweit des Unfallortes begeben haben. Dieses Anwesen wurde durch Beamte aufgesucht, wo sie im Obergeschoss den Fahrer des Unfallfahrzeugs auffinden konnten, der sich im Bettkasten einer Couch versteckt hatte. Dieser hatte in seiner Hosentasche noch den Schlüssel des Audi einstecken. Bei seiner Festnahme verhielt er sich renitent, sodass ihm Handschließen angelegt werden mussten. In seinem Atem bemerkten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch, ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,7 Promille. Im Polizeirevier Wiesloch wurde ihm im Anschluss eine Blutprobe entnommen. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der 28-Jährige noch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Er sei gerade dabei, eine solche zu erwerben.

Aufgrund des beschädigten Stromverteilers waren mehrere Haushalte vorübergehend ohne Strom.

Gegen den 28-Jährigen wird nun wegen Straßenverkehrsgefährdung, Unfallflucht und Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Michael Klump
Telefon: 0621 174-1108
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mannheim
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung