Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Kiel

24.07.2019 – 14:07

Polizeidirektion Kiel

POL-KI: 190724.2 Laboe: Trickbetrüger erbeuten hohen Geldbetrag

Laboe (ots)

Trickbetrüger haben Dienstagvormittag einen fünfstelligen Bargeldbetrag in Laboe erbeutet. Ein Anrufer gab sich am Telefon als Bekannter eines 85-Jährigen aus und schilderte eine finanzielle Notlage. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Nach jetzigem Ermittlungsstand hat der vermeintliche Bekannte telefonisch Kontakt zu dem Laboer aufgenommen und geschildert, dass er dringend Bargeld benötige. Da die Angaben schlüssig schienen, sagte der Rentner zu, seinem Bekannten das Geld zu leihen. Gegen 11 Uhr erschien dann eine Frau an der Anschrift, um das Bargeld in Empfang zu nehmen.

Die Kriminalpolizei Plön hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen. Wem ist Dienstagvormittag im Bereich Ostlandstraße / Brodersdorfer Weg eine Frau aufgefallen, die zwei größere Plastiktaschen bei sich getragen hat? Personen, die Angaben machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04522 / 5005 201 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Die Polizei rät, stets skeptisch bei derartigen Anrufen zu sein. Lassen Sie sich nicht überrumpeln und beenden Sie das Gespräch. Rufen Sie unter den Ihnen selbst bekannten Rufnummern den Bekannten/Enkel/Verwandten zurück, um sich zu vergewissern. Informieren Sie die Polizei über 110, sollten Sie derartige Anrufe erhalten.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kiel

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kiel